Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eltern-Abende

Zu diesen und weiteren Themen, veranstalte ich Elternabende für Ihre Einrichtung.

 

Themen von Elternabenden

+ Wie Ihr Kind im Krippen- und Kindergarten-Alter fit für das Leben wird

   Sprachliche Entwicklung und Bildung

 

+ Die Grundlage für lebenslange Bildung aufbauen

   Wie Ihr Kind im Freispiel lernen lernt

 

+ Ich bin bald ein Schulkind

   Ganzheitliche Bildung zur Vorbereitung Ihres Kindes auf die Schule

 

 + Geschwister - eine besondere Art von Beziehung

 

Weitere Themen

auf Anfrage

 

Inhalte der Elternabende

 

 

Wie Ihr Kind im Krippen- und Kindergarten-Alter fit für das Leben wird

Sprachliche Entwicklung und Bildung

Sprache ist für Ihr Kind der Schlüssel zur Welt. Sprachliche Entwicklung und Bildung beginnen bereits im Säuglingsalter und setzen sich dann kontinuierlich fort.

Bei diesem Elternabend erfahren Sie, wie sich die Sprache Ihres Kindes bis zum Einschulungs-Alter entwickelt, was alles zu diesem komplexen Entwicklungsprozess gehört und wie Sie Ihr Kind bei seiner sprachlichen Bildung gut unterstützen können.

Sie erhalten aktuelles Wissen auch aus der Gehirnforschung zum Lernen Ihres Kindes und konkrete Beispiele, die Sie zu Hause leicht mit Ihrem Kind umsetzen können. Sie können persönliche Fragen einzeln mit der Referentin besprechen, während unterschiedlichste ausgestellte Bilderbücher zur Betrachtung bereitliegen.

Sprache als Schlüssel zur Welt

Sprache und Kommunikation als Interaktion von Anfang an

Spracherwerb als komplexer, konstruktiver Prozess

Sprache als Grundlage für alle Bildungsbereiche

Sprachkompetenz – ein funktionaler, dynamischer Kompetenzbegriff

Sprachliche Bildung im Alltag

Der Sprachbaum

Anregungen zur sprachlichen Bildung ausgehend von den Aspekten des     Sprachbaums

Sprachliche Entwicklung und sprachliche Bildungsimpulse

Die Wechselwirkung zwischen sprachlicher Entwicklung und sprachlichen Bildungsimpulsen

Sprachentwicklungsphasen

Sprachliche Bildungsimpulse für Ihr Kind

Ein gutes Sprachvorbild für Ihr Kind sein

Sprachliche Bildung mit dialogorientierten Bilderbuchbetrachtungen

Dialogorientierte Bilderbuchbetrachtungen

Wortschätze heben, Leselust beflügeln

Dialogorientierte Bilderbuchbetrachtung und Spracherwerb

Dialogische Bilderbuchbetrachtung und Ziele der sprachlichen Bildung

Was Vorlesen für die Entwicklung Ihres Kindes bedeutet

Tipps zum Vorlesen

Verschiedene Bilderbuch-Arten

Fachbücher

 

Die Grundlage für lebenslange Bildung aufbauen

Wie Ihr Kind im Freispiel lernen lernt

Die Bildung Ihres Kindes beginnt bereits im frühen Säuglingsalter und es werden dabei die Grundlagen für sein lebenslanges Lernen gelegt. Die Basis für Lernen bildet Bindung und entsprechend des aktuellen Bildungsverständnisses findet Bildung von Anfang an ganzheitlich und auf kindgemäße Weise statt.

Wie dies im Rahmen des Freispiels in der Krippe / im Kindergarten umgesetzt wird und welche Formen von Bildung dabei wie verwirklicht werden, erfahren Sie bei diesem Elternabend.

Freispiel und Bildung

Der aktuelle Bildungsbegriff

Formen der Bildung während des Freispiels

Das aktuelle Bild vom Kind und seine Auswirkungen auf die Bildung im Freispiel

Die Bildungsbereiche

Bildung und Lernen im Kindesalter, spielerisches Lernen

Bildung und Lernen als sozialer Prozess

Bildung im Alltag

Beziehung als Grundlage für Bildung

Die Basiskompetenzen

Die Befriedigung psychischer Grundbedürfnisse

Materialangebot für Kinder während des Freispiels

Begeisterung

 

 

Ich bin bald ein Schulkind

Ganzheitliche Bildung zur Vorbereitung Ihres Kindes auf die Schule

Der Schulanfang ist ein ganz besonderes Ereignis für Kinder und Eltern. Viele Eltern fragen sich, wie ihr Kind am besten auf die Schule vorbereitet werden kann, dass es den Anforderungen gut gerecht wird.

Bei diesem Elternabend erfahren die Eltern, wie die Kinder im Kindergarten auf die Anforderungen der Schule vorbereitet werden und was sie selbst dafür tun können, dass ihr Kind schulfähig wird.

Neben einer ganzheitlichen Bildung unter Einbezug der Bildungsbereiche und der Basiskompetenzen wird auf neue Erkenntnisse zum Lernen aus der Hirnforschung sowie auf die Bedeutung von Entspannung und Ausgleich eingegangen. Die individuellen Fragen der Eltern werden besprochen.

• Schulfähigkeit

• ganzheitliche Bildung im vorschulischen Alter (aktueller Bildungsbegriff, Bildungsbereiche und Basiskompetenzen, Formen der Bildung, Freispiel und gezielte Bildungsangebote)

• Erkenntnisse zum Lernen aus der Hirnforschung

• Entspannung und Ausgleich

• Das Selbstbewusstsein Ihres Kindes stärken

 

 

Geschwister

- eine besondere Art von Beziehung

Wenn ein zweites oder drittes Kind in eine Familie hinein geboren wird, verändert sich das gesamte Gefüge in der Familie. Insbesondere für das erste und ggf. auch das zweite Kind ergeben sich daraus weit reichende Veränderungen.

Bei diesem Elternabend erfahren Sie unter anderem, welche Veränderungen sich durch Geschwister in einer Familie ergeben und wie sich die Rollen in der Familie verändern. Konkurrenz und Konflikte unter Geschwistern werden betrachtet, sowie wie Sie damit konstruktiv umgehen können.

Geschwister und Geschwister-Konstellationen

Familie

Eltern als Identifikations-Modelle

Wenn ein Geschwisterkind geboren wird - Vorbereitung des ersten Kindes

Grundängste von Kindern

Rollen der Kinder in der Familie

Konkurrenz unter Geschwistern

Konflikte unter Geschwistern

Eltern-Verhaltensweisen - worauf Eltern achten sollten

Die Familie und Familien-Bereiche

 

 

Methoden

Kurzvortrag

Präsentation

Plakat-Vernissage

Buchbetrachtung

Einzelgespräche

Footer-Nachricht

Herzlich Willkommen bei   Hertlein  ●   Bildung

 

 

Gabriele Hertlein

Aus- und Weiterbildung, Beratung, Supervison und Coaching, Autoren-Tätigkeit

 

Fachliche Qualifikationen

Diplom SozialpädagoginNLP Pract

itioner Master (DVNLP)Integrative Gesprächsführung nach C.

Rogers & M. Erickson G

estalt-Beraterin (IGB)

ErzieherinGestalt-Pädag

ogin (IGB)

Montessori Pädagogin  

Sprachberaterin     

Theologisches Zusatzstudium


Berufliche Erfahrungsbereiche

Aus- und Weiterbildung

Autorin von Fachbüchern & Fachartikeln

Beratung, Supervision & C

oaching Vorträge und Elternabende

Unternehmen, für die bzw. für deren Mitarbeiter ich tätig war und bin  

Unternehmen

BMW

Future Coach

Peneder Bauelemente

RAABE Verlag 

Walhalla Verlag

WEKA Verlag

WWK

Aus- und Weiterbildungsstätten

Bayrisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Berufsfachschule für Krankenpflege

BLLV Bayerischer Lehrer und Lehrerinnen Verband

Fachhochschule für Sozialwesen

Fachakademien für Sozialpädagogik

Feinschliff

Hans Weinberger Akademie

Katholische Erziehergemeinschaft

Kindertagesstätten

Kreisbildungswerk

Paritätischer Wohlfahrt

sverbandArbeiterwohlfahrt (AWO)

Peter Schnabl Fort- und Weiterbildung

Schulen

 

Methodische Schwerpunkte

Individuelles Arbeiten bezogen auf das Unternehmen und die TeilnehmerInnen

Kombination situativ passender Methoden verschiedener Richtungen

Berufs- & Lebensbezug

Konkrete & anwendbare Beispiele, Übungen und Materialien